Diagnose und Behandlung von Herzinsuffizienz

Wie wird Herzinsuffizienz diagnostiziert?

Ärzte verwenden verschiedene Methoden, um Herzinsuffizienz zu diagnostizieren, einschließlich:

  • Bluttests
  • Kardiogramme
  • Gründliche physische Untersuchungen


Bluttests zeigen die Nieren- und Leberfunktion auf, sowie Veränderungen am Herzen.

Elektrokardiogramm (EKG) wird ein Test genannt, der die elektrische Aktivität Ihres Herzens misst. Ein EKG zeigt, ob das Herz zu schnell oder zu langsam schlägt. Es kann außerdem auf vergangene Herzprobleme hindeuten.

Ein Echokardiogramm ist eine Ultraschalluntersuchung. Ein Echokardiogramm gibt darüber Aufschluss, wie groß das Herz ist, wie effizient es pumpt und in was für einem Zustand die Herzklappen sind.

Behandlungsmethoden verstehen

Eine Herzinsuffizienz muss behandelt werden. Es ist sehr wichtig, dass Ihr Arzt mit Ihnen über die Therapie spricht, Ihnen erklärt, wann und wie Sie Ihre Medikamente nehmen sollen. Geben Sie ihm immer ehrliches Feedback, denn. Ihr Arzt kann Ihnen helfen, wenn Sie Probleme haben, Ihre Medizin einzunehmen oder zu verstehen, Zusätzlich zum Gespräch mit Ihrem Arzt haben wir Tipps zum Einnehmen Ihrer Medikamente zusammengestellt:

  • Wissen Sie genau, was Sie einnehmen und wie oft. Verstehen Sie, warum Sie was einnehmen.
  • Nach der Einnahme von Medikamenten fühlt man sich manchmal erst schlechter, bevor man sich besser fühlt. Geben Sie nicht auf, ohne erst mit Ihrem Arzt zu reden.
  • Es ist möglich, dass Sie täglich mehrere Medikamente nehmen müssen. Das ist in Ordnung. Fühlen Sie sich nicht überwältigt.
  • Stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Medizin in der empfohlenen Dosis und zum empfohlenen Zeitpunkt einnehmen.